Chrysopa oculata - Kasten im Sukkulentarium

Sonntag, 28. November 2010 Gärtnerwissenschaft

Biologische Schädlingsbekämpfung wird in diesen Zeiten des Terrors immer wichtiger. Nicht nur deshalb haben wir in den letzten Wochen vielerlei Kästen für diverse Nützlinge gebaut. Einige davon möchten wir in loser Reihenfolge hier vorstellen.
Eine besondere Rolle bei der Bekämpfung von Sternorrhyncha sowie Tetranychidae spielt Chrysopa oculata und deren Larven. Aus diesem Grund haben wir uns für ein mobiles 3-Kasten-System zur Förderung und Beförderung dieser Nützlinge entschieden. Die Kästen werden an geschützen Stellen im Garten aufgestellt und bei Bedarf der Schädlingslage standortgerecht angepasst.






Der Florfliegenkasten ist ein 30 x 30 cm grosser Würfel. Wichtig ist ein rötlicher Anstrich weil diese Farbe die Florfliegen anlockt. Wir haben Wetterschutzfarbe ConsolanFarbton 204
verwendet.






Befüllt wird der Kasten locker mit Weizenstroh. Dieses haben wir von einem freundlichen fränkischen Landwirt spendiert bekommen.

Über weitere Erfahrungen und Anwendungsbeispiele berichten wir hier in diesem Weblog.

Sukkulentarium Muthandi / Abteilung biologische Schädlingsbekämpfung

Ambystoma mexicanum (Wildform) wieder im Sukkulentarium

Sonntag, 22. November 2009 AQuariZzzzmus

Unsere Axolotls sind wieder zurück!





Nach der grossen Aquarienausstellung in Ansbach kamen gestern die beiden Tiere fachgerecht transportiert hier im Sukkulentarium an.
In der Zwischenzeit haben wir ihnen ein 450-Liter Becken eingerichtet.





In dem Becken ziehen wir (im Schwimmzuchtbecken separiert) einen Salamandra salamandra auf (rechts oben im Bild unten), und es schwimmt darin eine ca. 75 Exemplare umfassende Population venezuelanischer Wildguppies . Die langsamen davon eignen sich als herrliches Lebendfutter und über die Standzeit des Beckens wird sich eine "schnelle Selektion" herausbilden.




Bleibt noch anzumerken das das Aquarium mit seinen mexikanischen Bewohnern als Giesswassertank für unsere kalkliebenden Kakteen&Sukkulentenzucht dient.

Besten Dank und Grüsse an den Zoo23/Ansbach für den artgerechten Aufenthalt

Jahresabschlussdüngung Saison 2009

Montag, 14. September 2009

Von 10:20 bis 14:45 habe wir in unserer Sammlung heute die sogenannte "Jahresabschlußdüngung" durchgeführt.
Um die Kakteen anzufeuchten (man soll nicht auf trockene Wurzeln düngen) haben wir dem Giesswasser Brennesseljauche (10ml/10l) zugegeben.
Der überwiegende Teil der Pflanzen wurde anschliessend mit folgender Mischung durchgegossen:
Auf 10 Liter Wasser 4 ml Wuxal (NPK 8-8-6) und 6 Gramm Flory4 Kakteendünger (NPK 8-16-24) + 5ml Schachtelhalmextrakt (zur Fäulnissprophylaxe).
Insgesamt wurden 120 Liter angemischt, nur 4 Liter sind in der letzten Kanne übriggeblieben.
In ca. 2 Wochen tauchen wir vorbeugend gegen Schmierläuse komplett alles mit einem Systemgift durch.
Um Resistenzen vorzubeugen (und wir haben den Verdacht das sich welche entwickelt haben) wechseln wir
testweise von Provado®5WG zu einem anderen Mittel. Wer hierzu Vorschläge hat darf diese gerne über die
Kommentarfunktion dieses Weblogs hier vorbringen.


Besten Dank
Sukkulentarium Muthandi
-Abt. Pflanzenschutz&Stärkung-

Unerfreuliche Begebenheiten

Mittwoch, 10. September 2008 Gärtnerwissenschaft

Es gibt Tage im Sukkulentarium, da wird die Sammlung eher kleiner als grösser ehe man schaut. Sowas muss auch mal gezeigt werden weil sonst jeder meint das Ganze hier wäre ein Zuckerschlecken. Hier also mal ein aktuelles Beispiel mannigfaltiger Miseren die auch hin und wieder vorkommen:


aus dem:Blogger Pictures


So eine Pflanzschale ist unter den Extrembedingungen hier schnell durchgewittert und schon liegt der Spass beim Umräumen am Boden.

Anm. der Red.: Die Umstellung auf vernünftige Pflanzschalen ist seit etwa 6 1/2 Wochen in Arbeit.

Neuzugänge im Sukkulentarium

Freitag, 11. Juli 2008

Gestern erreichte uns ein Paket von einem grossen Kakteenkenner. Hier drei unglaubliche Schmuckstücke welche Öl aufs Feuer unserer Leidenschaft für die Begleitvegetation der Lophophoras giessen:





Mammillaria lenta Viesca COAH.


Mammillaria microthele San Francisco S.L.P.


Mammillaria microthele var. superfina K 261 Las Tablas S.L.P.



1000 Dank an Esteban

Gewächshausnirvana

Dienstag, 10. Juni 2008 Neo-Fränkischer Schamanismus

(...) Manchmal sitzt man einfach lange nur auf seinem Gewächshaushockerchen, betrachtet die Kulturpflanzen und denkt sich "Ach ist das ein schönes Leben!" (...)

Schachtelhalm-Nebel im Sukkulentarium

Donnerstag, 6. März 2008 Gärtnerwissenschaft

Die Kakteen-Saison geht nun wirklich langsam los und daher beginnen wir hier im Sukkulentarium mit den ersten feisten Nebelungen in den Sammlung. Nicht nur das bei einigen Kakteen doch einiges an Wasser über die Epidermis aufgenommen werden kann, der reinigende Effekt allein nach der langen Überwinterung ist frappierend...Hier eine Kurzdokumentation über einen der ersten Nebelhandlungen dieses Jahres:



Nebelung im Sukkulentarium Muthandi - MyVideo

>Dem destillierten Wasser wurde einprozentig Schachtelhalmextrakt zugesetzt. Seit wir das machen sind Pilzerkrankungen an unseren Kulturpflanzen stark zurückgegangen.

-Abteilung Nebel-
Prof.bio.bass(nebl)V.Muthandi
Sukkulentarium Muthandi