Neue Veredelungen

Dienstag, 22. März 2011 Gärtnerwissenschaft

Zusammen mit dem Turbinicarpusexperten Rolandos de los Fellachios heute von 10:00 - 12:15 am mobilen Pfropftisch einige wichtige Spezialitäten mit dem Skalpell behandelt. Eine herrliche Pfropfsession.
Hier eine kurze Bilddokumentaion aus dem Labor:


aus:Pfropfungen

Als Unterlagen dienten 3-jährige Echinopsis pachanoi. Die Sämlinge wurden vorsichtig mit Klarsichtfolie fixiert und mit Klebeband auf leichte Spannung gebracht.


Aus dieser Schale wurde ein Teil der Sämlinge veredelt. Hier (links im Bild) Lophophora alberto-vojtechii



Luftfeuchtigkeit im Pfropflabor: 18%
Temperatur: 24°C
(zum Zeitpunkt der Operationen)


Die Pflanzen stehen die nächsten 20 Tage erst einmal unter 12h-Kunstlicht-Anzuchtfach in leicht gespannter Luft mit Unterwärme.



Über die weitere Entwicklung dieser Pfröpflinge berichten wir in ca. 3 Wochen an dieser Stelle.

Lophophora diffusa - Nachzuchten bestäubt

Freitag, 5. Juni 2009

Paralell zu den vorgestern beschriebenen Pfropfungen haben wir einige Kultivare Lophophora diffusa, gelbe Blüte laufen. Auch diese konnten gestern bei uns im Gewächshaus bestäubt werden:



Handbestäubung per Pinzette


Mutterpflanze (Pfropfung auf Harissia jusbertii)


Nachzucht 2 (Pfropfung auf Pereskiopsis)


Somit ist es uns erstmals gelungen innerhalb von 23 Monaten diverses Lophophora-Saatgut zur Blüte sowie Bestäubung zu bringen.

Aussaatkontrolle (Schale 1/2 nach 12 Tagen)

Sonntag, 7. Dezember 2008

Die Kakteen - Aussaat vom 25/11/08 steht nun aktuell erstmals zur Kontrolle als Diashow bereit. Hier SCHALE 1/2 (Turbinicarpus):


Von Aussaatexzesse


(klickt zur Kontrolle in das Bild, dann weiter mit dem Pfeil "->"darüber!)

Die Aufnahmen entstanden gestern Abend.
Grüsse an die Kakteenfreunde!
-Euer Anzuchtslabor Muthandi-

Fouquieria diguetti, Hermosillo, Sonora

Sonntag, 20. Juli 2008 Gärtnerwissenschaft

Wir berichteten an dieser Stelle schon öfters über die Anzucht von Fouquieria diguetti. Gestern wurden die Pflanzen der Aussaat 26/03/08 erstmalig pikiert:




vor der Pikage


erste Dornenbildung deutlich erkennbar


es zeigte sich ein festes Wurzelwerk




Die Pflanzen wurden wieder in eine reine mineralische Substratmischung gesetzt und etwa 5 Stunden danach kräftig angegossen.

Lophophora - Dauerflash 2

Dienstag, 17. Juni 2008

Kenner des Fachs sollten sich die heute aktualisierte Seite des Meisters mal etwas genauer ansehen (z.Bsp. "Texas"). Sämtliche Aktivitäten sind aus diesem Grunde hier im Sukkulentarium bis auf Weiteres zwangsweise eingestellt...

-Sukkulentarium Muthandi-

Pfropfvorkommnisse (Teil 5)

Donnerstag, 8. Mai 2008 Gärtnerwissenschaft

Wir berichteten schon in einigen Fachartikeln hier über wissenschaftliche Erhaltungspfropfungen.
Hier einige der wichtigsten letzten Propfungen:



Turbinicarpus spec. "weisse Blüte" [RF] Pflanze 1,Pflanze 2,Pflanze 3 (je 3 Pfropfungen auf Pereskiopsis)


die altbewährte Pfropfröhrchen-Methode garantiert eine niedrige Ausfallquote


eine von 5 Aztekium-Pfropfungen auf Echinopsis

Den weiteren Verlauf dieser Pfropfreihen könnt ihr wie immer verfolgen, indem ihr etwa alle 10 Tage in die Bildchen hier klickt...

- Pfropfstudio Muthandi -

Sukkulentensamen aus Lavaderos, Wirikuta (13)

Donnerstag, 24. April 2008 Wirikuta

Vor etwa 4 Wochen haben wir die extrem kleinen Blüten der Sukkulenten aus Lavaderos, Wirikuta bestäubt. An die Methode mit der Pinzette war nicht zu denken und auch mit dem Pinsel ging es kaum hinein zu den Pollen. Also wurde die "Stäbchen-Methode" angewandt, und das mit Erfolg:





hier sind die eingetrockneten Früchte zu sehen. Bei Berührung springen diese auf und der staubfeine Samen kullert durchs Land...


Beim ersten Pikieren waren wie sehr überrascht eine Rübenwurzel zu entdecken!

Wir haben nun etwa 300 Samen geerntet, gesäubert und eingetütet. Nun ist der erste Vegetationszyklus abgeschlossen und es geht wieder von vorne los. Somit haben wir unser erstes Ziel erreicht. Das nächste wird die Bestimmung dieser Pflanzen sein...

Es rätselt und kultiviert weiter
Euer Sukkulentarium Prof.bio.bass(fung)V.Muthandi