Septemberarbeiten im/&ums Gewächshaus

Samstag, 19. September 2009 Gärtnerwissenschaft

Derzeitige Professorbeschäftigungen:

- Samenaufbereitung der Ernte 2009 (Beschriften, Portionieren und Eintüten)
- Vorbereitung der November-Aussaat (Etikettenschreiben, Substratmischungen, Topfbeschaffungen etc.)
- Gewächshausgeneralreinigung
- Bewurzelung der Pfropfunterlagen für die kommende Saison.
- gebrauchte Töpfe der vergangenen Saison spülen, im Lager einsortieren
- Dachbegrünung der sich im Bau befindlichen Gartenlounge
- Einräumen der nässe-/kälteempfindlichen Arten (bes. Echinocateen, afrikanische Sukkuenten)
- Schädlingskontrolle & Prophylaxe (Neem)
- Substratmischungen für die kommene Umtopfsaison (Febroar 2010)
- Mikroskopieren/& Ablichten der restlichen Mammillarien Standortsamen.
- Planung & Vorbereitung der kommenden Dianthus-Projekte (+ Spezialsubstratmischungen)

Wir melden uns wieder wenn das alles erledigt ist.

Pereskiopsis - Kultur

Sonntag, 20. Januar 2008 Gärtnerwissenschaft

Wir kultivieren hier Pereskiopsis in 2 unterschiedlichen Kulturmethoden:





Die links auf dem Bild überwintern wir in sehr humosem Substrat und etwas wärmer (und damit feuchter). Sie sehen daher etwas strammer aus. Die rechte Pflanze kommt direkt aus "Hartkultur" (Mind.-Temp. dieses Jahr 1,8°C), wächst in eher mineralischer Mischung und bekam das letzte mal Ende Oktober Wasser. Die Bewurzelung scheint jedoch bei diesen Pflanzen kräftiger, wahrscheinlich müssen die Wurzeln weiter wachsen, um den hohen Nährstoffbedarf zu decken. Wir wollten damit testen wie sich die Pflanzen unter verschiedenen Bedingungen verhalten. Die Pflanzen sind bis in den März so durchzukultivieren, nach ca. 1 Woche Wassergabe stehen sie als Pfropfunterlage zur Verfügung.



die Exemplare in der "Hartkultur"


Morgen gehen 25 Pflanzen aus dieser Zucht zu Esteban auf die Reise. (Grüsse an die oberwichtigen Pfropfprojekte...)

Prof.bio.bass(fung)V.Muthandi
Sukkulentarium Muthandi