Neue Veredelungen

Dienstag, 22. März 2011 Gärtnerwissenschaft

Zusammen mit dem Turbinicarpusexperten Rolandos de los Fellachios heute von 10:00 - 12:15 am mobilen Pfropftisch einige wichtige Spezialitäten mit dem Skalpell behandelt. Eine herrliche Pfropfsession.
Hier eine kurze Bilddokumentaion aus dem Labor:


aus:Pfropfungen

Als Unterlagen dienten 3-jährige Echinopsis pachanoi. Die Sämlinge wurden vorsichtig mit Klarsichtfolie fixiert und mit Klebeband auf leichte Spannung gebracht.


Aus dieser Schale wurde ein Teil der Sämlinge veredelt. Hier (links im Bild) Lophophora alberto-vojtechii



Luftfeuchtigkeit im Pfropflabor: 18%
Temperatur: 24°C
(zum Zeitpunkt der Operationen)


Die Pflanzen stehen die nächsten 20 Tage erst einmal unter 12h-Kunstlicht-Anzuchtfach in leicht gespannter Luft mit Unterwärme.



Über die weitere Entwicklung dieser Pfröpflinge berichten wir in ca. 3 Wochen an dieser Stelle.

Aussaatkontrolle (Schale 1/2 nach 12 Tagen)

Sonntag, 7. Dezember 2008

Die Kakteen - Aussaat vom 25/11/08 steht nun aktuell erstmals zur Kontrolle als Diashow bereit. Hier SCHALE 1/2 (Turbinicarpus):


Von Aussaatexzesse


(klickt zur Kontrolle in das Bild, dann weiter mit dem Pfeil "->"darüber!)

Die Aufnahmen entstanden gestern Abend.
Grüsse an die Kakteenfreunde!
-Euer Anzuchtslabor Muthandi-

Garten-Guerilla

Dienstag, 23. September 2008

Unserer Leserschaft ohne Gartenfläche empfehlen wir sowas in der Art.

Unterstützt die Gartenguerilleros!

Hochbeetbau IV - Phase 2

Donnerstag, 10. Juli 2008 Gärtnerwissenschaft

Heute ging es weiter mit dem Bau des 4.Hochbeetes.



die Trockenmauern werden innerhalb des Walls mit Lehmbatzen versehen. Wenn Wasser in die Strukturen einsickert drückt es das Lehm(-Sand-)Gemisch weiter an die Wurzeln der gegenüberliegenden Sukkulenten, was einen nachdüngenden sowie stabilisierenden Effekt bewirkt.

Treppenelement


Mauerdetail


jeder Stein findet seinen Platz, man muss nur "einen Lauf haben", dann legen sie sich wie von Selbst


in Phase 3 wird geschnetzelter Biomüll 0,5m unter der eigentichen Erdoberfläche eingebracht und mit effektiven Mikroorganismen geimpft. Anschliessend wird Humus aufgebracht (Phase 4) und dieser dann mit Baldrianblütenextrakt aktiviert. In Phase 5 folgt die sukkulente Bepflanzung der Trockenmauer.

Die AufBauarbeiten werden nur durch kurze Séancen bei div. Kaktusys unterbrochen.

Aus dem Laboralltag (unter den Axolotls )

Freitag, 28. Dezember 2007 Gärtnerwissenschaft

da hat der Professor immer gerne wichtige Laborgegenstände griffbereit zur Hand:




Wir dachten wir zeigen Euch das mal, diese Erfolgsgeschichte. Im Winter kommt men eben mehr zu solchen Episoden.


Güllioide Grüsse an die Laborkollegen!
Euer Sukkulentarium



Waishait

Freitag, 21. Dezember 2007 Neo-Fränkischer Schamanismus

heute vor einer Woche aus dem Professormund 4 x Waishait entfernt:





...mein Lob geht mitunter an die Schmerzmittelhersteller..