Pfropfvorkommnisse (Teil 7)

Freitag, 23. Mai 2008 Gärtnerwissenschaft

Heute gegen 16:30 gepfropft:

- Echinomastus mariposensis [RF]
- Turbinicarpus spec. weisse Dornen Pfl. 1,2,3

> je 2 Sämlinge auf Pereskiopsis = 8 Pfropfungen

-Pfropfstudio Muthandi-

Echeveria spec. La Estanjuela, Hidalgo

Freitag, 18. Januar 2008 Kakteen & andere Sukkulenten

In der Aussaat vom 06/09/07 waren u.a. Echeveria-Samen, die uns unserere Sukkulentariumsfiliale in Mexico (JC).(Grüsse!) geschickt hat.
Die Pflanzen daraus sind rasch so gross geworden, das ihre Nachbarn (Lophophora decipiens) zu überwuchern drohten:





Da hilft nur eine rasche Pikage:


Die Pflanzen sind schön abgetrocknet





10x Lophophora decipiens [MB]


die Echeverien zeigen ein kräftig ausgebildetes Wurzelsystem



Zur Feier des Tages haben wir ein spezielles Echeverien-Substrat angemischt, auf mineralischer Basis, ergänzt durch ausgewogene Rinden- sowie Humuskomponenten.
Auch diesen Pflanzen steht noch eine korrekte Bestimmung bevor. Aber wir haben hier ja Geduld im Sukkulentarium...


Reisevorbereitungen

Mittwoch, 16. Januar 2008 Wirikuta

The Chihuahuan Desert Homepage

Mausetod

Dienstag, 15. Januar 2008

Bei der Kontrolle unserer Topfbestände fiel uns schon gestern auf, daß einige Mäuse hier ziemlich viel Spass haben. Das macht aber unserem Lageristen hier keinen Spass.




Nun rappelt es schon ein wenig leiser...



Anm.d. Red.: -Es handelte sich hier um eine fachgerecht ausgeführte Schädlingsbekämpfung im Rahmen des Washingtoner Artenschutzabkommens und der Prinzipien des Vereins -Krawattenzwang in Franken- (-K.i.F.-)


Peter Tosh singt Legalize It

Montag, 5. November 2007 SouuuuuundZzzzzzzzzz

Exkursion zu Sukkulentenstandorten im Altmühltal

Sonntag, 7. Oktober 2007 SPALTOIDES

Heute ging die komplette Sukkulentarium-Belegschaft auf Exkursion ins Altmühltal. Ziel waren diesmal Sukkulentenstandorte, auf den Felsen im "Naturschutzgebiet Juratrockenhang mit der Felsgruppe 12 Apostel" (zwischen Eßlingen und Solnhofen)zu dokumentieren. Hier einige Bilder dieser Studienreise:




in schwindelerregender Höhe!. Rechts im Bild die Ausßläufer der 12 Apostel.


herrliche Formationen mit interessanten Felsspalten, links im Bild die "Wacholderheiden".



Sedum album in Felsspalten gut im Saft




Dianthus carthusianorum (Karthäusernelke)


Leontopodium alpinum am Standort in Humustaschen auf de Jurakalkfelsen


Ã?ber diese diese Gegend haben wir
bereits von einer Bootsexpedition berichtet
Die Nächste Exkursion planen wir im Frühjahr, um die Vegetation >um die Wacholderbüsche etwas genauer unter die Lupe zu nehmen...