Imkerei Muthandi

Freitag, 12. September 2008 Neo-Fränkischer Schamanismus

Seit langem haben wir eine kleine Imkerei in Planung, nie kam jedoch der entscheidende Zeitpunkt. Heute fiel dem Professor ein Glas unseres Lieblingshonigs von Doc Rankenstein herunter und das hat dann erstmal nicht soviel Spass bereitet, das mit den klebrigen Scherben...doch als sich diese Masse auf dem Boden bewegte erschienen auf einmal Sphärische Klänge (harfenartig) und aus der Mitte des Aufpralls stiegen klebrige Schwaden auf, die sich zu phallischen Strukturen zu verdichten schienen. Nachdem zu den Harfenklängen dumpfes Trommeln kleine Blasenköpfe im Inneren des Kegels heraufbeschworen fand der Professor einige Verzückung an dem sich darbietenden Spektakel. Vielerlei Sprechchöre liessen letztendlich das Lied von der ewigen Imkerei erklingen, ein honiggelber Strahl erschien von oben und da wurde das imker-ZEICHEN dem Professor deutlich...
Nachdem die Erscheinung verklang und sich der Nebel verzogen hatte lag eine kleine Schriftrolle inmitten der klebrigen Masse.

Die ersten Bienenkästen installieren wir auf unseren dachbegrünten Dachflächen.

Tschechski Kaktusy Special

Sonntag, 8. Juni 2008 Kakteen & andere Sukkulenten

ohne Worte:



Beute von Ronaldos del los Fell´achios 07/06/08

Kakteen in Paraguay

Freitag, 25. Januar 2008

Paraguay ist kein typisches Kakteenland. Diese zeigen hierzulande nicht die weite Verbreitung und den grossen Artenreichtum wie z.B. in Mexiko. In Paraguay sind die Kakteen mehr auf bestimmte Mikroklimate und Spezialstandorte angepasst ...


Huichol Votivschild

Samstag, 19. Januar 2008




aus: Le Peyotl- La Plante qui fait les yeux émerveillés ; A. Rouhier (1927)

Kontemplativer Voodoopuppenzauber

Mittwoch, 26. September 2007 DadaDuB

Zur heutigen Wiedereröffnung des Katalamahar-KanaLs "KaL-Haile (Ω)" zeigen wir euch heute zur kulturellen Erfrischung diesen Kurzfilm:




Hier dokumentieren wir den Moment der absoluten Kontemplation Ihrer Hailigkait der Obernaileuchtenbergischen Königin Maria J. Chuana. Ihre hoffnungsvolle Güte spricht bis heute aus den 124 Bänden des MuKK-ZiLB!

Pfropfséance (Ariocarpus kotschoubeyanus fa. monstrosa)

Donnerstag, 20. September 2007 Gärtnerwissenschaft

Heute gegen 7:50 (im Ernst!) fand erneut eine Propfsession der Extraklasse statt: Papst Ronaldos del los Fella´achios brachte bei aufgehender Morgensonne ins Sukkulentarium einen Ariocarpus kotschoubeyanus fa. monstrosa (aus Thailand) um denselbigen auf



von dieser Pflanze wurde heruntergeschnitten


auf: Pereskiopsis spatulatha





auf: Myrtillocactus geometrizans sowie (erstmalig) M. schenkii

gepfröpfelt! Im Anschluss starteten wir einen Kurztrip nach FCN-City, um wieder mal die herrlichste Lophophora-Sammlung dieser Stadt zu besuchen...(Grüsse an Don Hainz!)

Nun bleibt uns heute nur noch gegen 23:23 Uhr die Glasplatte unter den Pfröpflingen im Sonnenton [126,22 Hz] per kosmischer Stimmgabel einzuschwingen...