Arte Huichol aus Jalisco

Freitag, 13. Dezember 2013 Wirikuta






Fürs Sukkulentarium aus Jalisco, gestern eingetroffen

muchas gracias y saludos Cristo Bautista Carrillo, Jalisco

Mexico-2011 - Cerritos

Freitag, 11. November 2011 Expedition

An jenem Tag war unser Ziel Standorte von Turbinicarpus laui Glass & Foster sowie Turbinicarpus pseudopectinatus ssp. pseudopectinatus Glass & Foster im Tepozan-Areal zu besuchen. Am Vorabend hatte uns sogar der Barkeeper in einer Tequila-Bar diese Gegend empfohlen und den Weg zu einem Standort auf eine Papier-Serviette gezeichnet. Zufälligerweise wollten wir genau dorthin. Der nette Barmann erzählte uns dann noch bei der ausgiebigen Getränkeausgabe von einem Verwandten aus der Gegend, der eine Kakteensammlung pflegt. Leider war der an diesem Abend nicht abkömmlich.
Eine weitere bemerkenswerte Information für uns war das 2011 von Einheimischen eine Initiative zum Schutz der Tepozan-Kakteen-Standorte gestartet wurde. Leider ist ein Schild mit dem Hinweis zum Schutz dieser Standorte wohl noch zu wenig, uns wurde berichtet das es wohl immer noch zu starken Entnahmen von seltenen "Biznagas" durch Ausländer aus der Gegend kommt(...)

Diese Hügel sind geprägt vom sogenannten Matoral submontano, einem ziemlich grünen und recht dichtem Trockenwald von 2-3m Höhe, durchzogen von kleinen erodierenden Wasserablaufrinnen. An kleinbleibenden Gewächsen fanden wir neben den unten genannten Kakteen v.a. Gräser, Selaginella, Tradescantia und Kallstroemia.





Die Böden auf diesen Hügeln sind meist mineralisch: verwitterter, verfestigter feiner Kalk-Schotter. Wohl auch wegen des starken Bewuchses ist ein recht hoher, stetiger Humusanteil gegeben.


hier ist der anstehende Plattenkalk gut zu sehen wie er sich mit schottrigen Flächen abwechselt


An den offenen Stellen in dieser dichten Wildniss fanden wir zuerst Turbinicarpus laui in grossen Beständen, alle Altersklassen:







...und schliesslich Turbinicarpus pseudopectinatus, allesamt kurz vor der Blüte...




Bis wir Turbinicarpus pseudopectinatus und Tu. laui direkt nebeneinander antrafen.




Bilder der Kakteen-Begleitflora: Ariocarpus retusus var. scapharostroides,


Astrophytum myriostigma (mit Nachwuchs),


btw: genau dieses Astrophytum-Bild entstand exakt um 11:11:11 Uhr (wohlgemerkt am 11.11.11) (mexikanischer Zeitrechnung):



sowie schöne, feiner bedornte Thelocactus hexaedrophorus

und bemerkenswerte Mammillaria candida, dumetorum, kurz vor der Blüte

die Zeit verging wieder mal wie im Flug und wir hatten einen langen Rückmarsch vor uns. Den ganzen Tag durchsuchten wir diese Stellen hier natürlich auch intensiv nach der Kreuzung der beiden Turbinicarpus-Arten, dem Turbinicarpus Xmombergeri. Wir hoffen das die Pflanzen nur zu gut getarnt waren und nicht komplett von illegalen Sammlern entfernt wurden....



Durch diesen dornigen Trockenwald zu wandern dauerte länger als geplant und so kamen wir gerade noch im Sonnenuntergang zurück nach Cerritos.
Die letzten 500 Meter stärkten uns der Anblick von blühendem Ololiuqui.






Blick vom Tepozan-Hügel auf Cerritos


Abends sahen wir uns in dieser kleinen Stadt u.a. lustige Kräuterläden mit unglaublich exotischen Zutaten für allerlei Zauberei und die köstliche mexikanische Küche an. Den nächsten Reisetag planten wir dann bei einigen kühlen Mexikobierchen im Hotel Laser.


Mexico-2011 - Erster Expeditionstag

Freitag, 4. November 2011 Expedition

Tagesziel der ersten Etappe war ein Standort von Turbinicarpus pseudomacrochele ssp. krainzianus var. minimus.

Gegen 05:55 starteten wir auf die Piste Richtung Norden, J.C. kannte den schnellsten und staulosen Weg durch diese Mega-Stadt. So standen wir bereits gegen 10:00 am ersten verheissungsvollen Kakteenhügel.



Richtung Hidalgo






Da fährt man an den Standorten von Turbinicarpus pseudomacrochele natürlich nicht vorbei...













schöne Begleitflora am Standort:






Letzter Halt des Tages hinter Daboxtha:





















Sonnenuntergang über dem Trockental


Viel zu schnell brach die Abenddämmerung herein und dichte Nebel krochen über die Trockenhügel in die Ebene. So fuhren wir weiter ins Senilis-Tal bei Tolantongo . Abends nach dem Essen ein herrliches Bad im vulkanisch-warmen Fluss, der Mond schien auf die Cephalocereus senilis -traumhaft.

Stand der Aussaat vom 18.01.11 (Keimshow)

Dienstag, 1. Februar 2011 Kakteen & andere Sukkulenten

Aussaatliste vom 18.01.11:

- Agave victoria-reginae [JC]
- Ariocarpus kotschoubeyanus var. macdowellii km 71 [RF]
- Ariocarpus fissuratus var. hintonii
- Bursera fragaroides, Sta. Ana, Sonora [JC] (noch kein Keimergebnis)
- Calibanus hookerii [JC], Stauwerk von Zimapán, Hidalgo (Rettungsaktion von Hr. Otero)
- Echeveria gibbiflora [JC]
- Echeveria laui [JC]
- Fouquieria formosa Agua Blanca [JC]
- Fouquieria macdougallii ; Hermosillo, Sonora [JC]
- Larrea tridentata Sta. Ana, Sonora [JC]
- Lophophora williamsii; Viesca (!)
- Lophophora williamsii; La Perdida
- Lophophora diffusa, Pena Miller [JC]
- Mam. discolor var. schmollii ; Weg nach Tezeptlan [JC]
- Mam. roczekii [MH]
- Mam. spec. [JC]
- Sukkulenten spec. Lavaderos, Wirikuta [JC]
- Trichocereus pachanoi [DS]
- Turbinicarpus lausseri [RF]
- Tu. bonatzii RP1103 [RF]
- Tu. bonatzii RP1261 [RF]
- Yavia cryptocarpa [RF]

Nach 14 Tage nehmen wir heute das erste mal die Anzuchthaube ab und vollziehen die erste Schachtelhalm-Nebelung.














im Bild unten: 2-jährige Mammillariensämlinge die neben der oben gezeigten Anzuchtschale stehen, nach dem Umsetzen hier etwas Wärme und Licht abbekommen.


Herr Kauderwelsch [JC] schickt mir demnächst einige Bilder zu den Mutterpflanzen die wir in diesem Zusammenhang mit dieser Aussaat hier im Weblog veröffentlichen werden.
Die nächste Aussaat findet hier im Sukkulentarium am 14.02.2011 statt, die Vorbereitungen laufen wieder auf Hochtouren.

Gruss nach México sowie Kattenhochstadt!
Sukkulentarium Muthandi/ Abteilung Anzucht

Turbinicarpus Nachzuchten

Sonntag, 5. Juli 2009 Gärtnerwissenschaft

Diese Pflanzen aus Aussaat 07/2006 heute bestäubt:





Sämtliches Material bekamen wir freundlicherweise zur Vermehrung von Ronaldos del los Fell´achios. Grüsse an dieser Stelle!

Freiluftaufstellung

Mittwoch, 13. August 2008 Neo-Fränkischer Schamanismus

Bei einem Kontrollbesuch in Wernie`s Cactus Garden stiessen wir gestern auf diesen Trockenhügel:





Grüsse aus dem Sukkulentarium!

Link der Woche

Mittwoch, 30. Juli 2008

Die Datenbank von Panos&Stavros.

Beste Grüsse nach Griechenland!