Samenmikroskopie (Mammilloydia candida)

Samstag, 15. November 2008 Kakteen & andere Sukkulenten

Vor der Grossen Novemberaussaat hier machen wir in diesen Tagen von den wichtigsten Arten Samenoberflächenbilder für unser Archiv. Denn schon beim Saatgut zeigen sich feine Unterschiede, was hier am Beispiel dreier Mammilloydia candida Standortformen verdeutlicht werden soll. Franz Buxbaum stellte auf Grund der gegenüber den übrigen Mammillaren einmaligen Morphologie der Samen für sie die eigene Gattung Mammilloydia auf.


M. candida, Sandia del Grande
aus:Samenoberflächen


M. candida, Rayones
aus:Mikroskopie


M. candida, Norias de las Flores
aus:Mammillaria






Anm. d. Red.: Die Stellung der Gattung Mammilloydia ist nach wie vor umstritten.

Link der Woche

Mittwoch, 30. Juli 2008

Die Datenbank von Panos&Stavros.

Beste Grüsse nach Griechenland!

Durchtrieb aus der Warze bei Coryphantha macromeris

Mittwoch, 2. Juli 2008 Kakteen & andere Sukkulenten

Diese Pflanzen haben ihr Verbreitungsgebiet in Mexiko (Querétaro, Jalisco, Zacatecas, San Luis Potosí sowie Guanajuato) und wurde seit Menschengedenken ethnobotanisch (u.a. als Peyote-Ersatz) genutzt.



Coryphantha macromeris SB 841 , Eddy Co., New Mexico


bei der Durchsicht entdeckten wir diese merkwürdige Sprossform

- wir kultivieren die Pflanze an einem vollsonnigem, luftigem und warmen Stand
- diese Gattung ist etwas nässeemfindlich, deshalb nur selten gießen und den Wurzelhals trocken halten >am besten erreicht man dies, wenn die oberste Schicht z.B aus Bimskies oder Blähschiefer besteht. Wir verwenden eine stark mineralische Kakteenerde.
- während der Blütezeit etwas mehr Feuchtigkeit geben, damit ein steckenbleiben der Knospen verhindert wird
- Im Hochsommer eine kurze Trockenruhe gewähren.
- Von November bis März halten wir sie bei Winterruhe 0-12°C, in der die Pflanzen in trockener Erde stehen.
- die Pflanzen dieser Gattung sind wirklich sehr empfehlenswert für eine Kultur in einem Frühbeet oder sehr hellem Gewächshaus.

Von Selbstversuchen mit diesen Pflanzen raten wir ohne fachkundige Anleitung an dieser Stelle ausdrücklich ab.


Sukkulentarium Muthandi -Abteilung Ethobotanik-
Prof.bio.bass(fung)V.Muthandi

Aussaatkontrolle (nach 19 Tagen)

Montag, 28. April 2008 Gärtnerwissenschaft

An dieser Stelle könnt Ihr Euch von der hohen Keimquote der Kakteen - Aussaat vom 25/03/08 selbst überzeugen. Unsere treuen Leser kennen dieses Verfahren. Klickt in das Bild und geniesst die Diashow! Die Bilder entstanden am 12/04/08.




Eine aktuelle Bildserie wird angefertigt sobald unsere neue Kamera da ist.



-Euer Anzuchtslabor Muthandi-

Lophophora koehresii - Wurzel

Samstag, 23. Februar 2008 Kakteen & andere Sukkulenten

Hat im Sommer seinen Topf gesprengt:



Lophophora koehresii





-Lophophoroidarium Muthandi-

Pereskiopsis - Kultur

Sonntag, 20. Januar 2008 Gärtnerwissenschaft

Wir kultivieren hier Pereskiopsis in 2 unterschiedlichen Kulturmethoden:





Die links auf dem Bild überwintern wir in sehr humosem Substrat und etwas wärmer (und damit feuchter). Sie sehen daher etwas strammer aus. Die rechte Pflanze kommt direkt aus "Hartkultur" (Mind.-Temp. dieses Jahr 1,8°C), wächst in eher mineralischer Mischung und bekam das letzte mal Ende Oktober Wasser. Die Bewurzelung scheint jedoch bei diesen Pflanzen kräftiger, wahrscheinlich müssen die Wurzeln weiter wachsen, um den hohen Nährstoffbedarf zu decken. Wir wollten damit testen wie sich die Pflanzen unter verschiedenen Bedingungen verhalten. Die Pflanzen sind bis in den März so durchzukultivieren, nach ca. 1 Woche Wassergabe stehen sie als Pfropfunterlage zur Verfügung.



die Exemplare in der "Hartkultur"


Morgen gehen 25 Pflanzen aus dieser Zucht zu Esteban auf die Reise. (Grüsse an die oberwichtigen Pfropfprojekte...)

Prof.bio.bass(fung)V.Muthandi
Sukkulentarium Muthandi

Sonora-Blog

Montag, 14. Januar 2008

Hier geht es zu einem interessant bebilderten Sonora-Blog.
(Jaja, wir sollten mit dem Spanisch-Lernen endlich anfangen...)