Stand der Aussaat vom 18.01.11 (Keimshow)

Dienstag, 1. Februar 2011 Kakteen & andere Sukkulenten

Aussaatliste vom 18.01.11:

- Agave victoria-reginae [JC]
- Ariocarpus kotschoubeyanus var. macdowellii km 71 [RF]
- Ariocarpus fissuratus var. hintonii
- Bursera fragaroides, Sta. Ana, Sonora [JC] (noch kein Keimergebnis)
- Calibanus hookerii [JC], Stauwerk von Zimapán, Hidalgo (Rettungsaktion von Hr. Otero)
- Echeveria gibbiflora [JC]
- Echeveria laui [JC]
- Fouquieria formosa Agua Blanca [JC]
- Fouquieria macdougallii ; Hermosillo, Sonora [JC]
- Larrea tridentata Sta. Ana, Sonora [JC]
- Lophophora williamsii; Viesca (!)
- Lophophora williamsii; La Perdida
- Lophophora diffusa, Pena Miller [JC]
- Mam. discolor var. schmollii ; Weg nach Tezeptlan [JC]
- Mam. roczekii [MH]
- Mam. spec. [JC]
- Sukkulenten spec. Lavaderos, Wirikuta [JC]
- Trichocereus pachanoi [DS]
- Turbinicarpus lausseri [RF]
- Tu. bonatzii RP1103 [RF]
- Tu. bonatzii RP1261 [RF]
- Yavia cryptocarpa [RF]

Nach 14 Tage nehmen wir heute das erste mal die Anzuchthaube ab und vollziehen die erste Schachtelhalm-Nebelung.














im Bild unten: 2-jährige Mammillariensämlinge die neben der oben gezeigten Anzuchtschale stehen, nach dem Umsetzen hier etwas Wärme und Licht abbekommen.


Herr Kauderwelsch [JC] schickt mir demnächst einige Bilder zu den Mutterpflanzen die wir in diesem Zusammenhang mit dieser Aussaat hier im Weblog veröffentlichen werden.
Die nächste Aussaat findet hier im Sukkulentarium am 14.02.2011 statt, die Vorbereitungen laufen wieder auf Hochtouren.

Gruss nach México sowie Kattenhochstadt!
Sukkulentarium Muthandi/ Abteilung Anzucht

Samenmikroskopie (Mammilloydia candida)

Samstag, 15. November 2008 Kakteen & andere Sukkulenten

Vor der Grossen Novemberaussaat hier machen wir in diesen Tagen von den wichtigsten Arten Samenoberflächenbilder für unser Archiv. Denn schon beim Saatgut zeigen sich feine Unterschiede, was hier am Beispiel dreier Mammilloydia candida Standortformen verdeutlicht werden soll. Franz Buxbaum stellte auf Grund der gegenüber den übrigen Mammillaren einmaligen Morphologie der Samen für sie die eigene Gattung Mammilloydia auf.


M. candida, Sandia del Grande
aus:Samenoberflächen


M. candida, Rayones
aus:Mikroskopie


M. candida, Norias de las Flores
aus:Mammillaria






Anm. d. Red.: Die Stellung der Gattung Mammilloydia ist nach wie vor umstritten.

Garten-Guerilla

Dienstag, 23. September 2008

Unserer Leserschaft ohne Gartenfläche empfehlen wir sowas in der Art.

Unterstützt die Gartenguerilleros!

Trauermückenkampf

Dienstag, 29. Juli 2008 Gärtnerwissenschaft

Wir sind mal wieder mit dem Beseitigen dieser lästigen Schädlingsplage beschäftigt.
Grmblfx!

Tags für diesen Artikel: , , ,

Neuzugänge im Sukkulentarium

Freitag, 11. Juli 2008

Gestern erreichte uns ein Paket von einem grossen Kakteenkenner. Hier drei unglaubliche Schmuckstücke welche Öl aufs Feuer unserer Leidenschaft für die Begleitvegetation der Lophophoras giessen:





Mammillaria lenta Viesca COAH.


Mammillaria microthele San Francisco S.L.P.


Mammillaria microthele var. superfina K 261 Las Tablas S.L.P.



1000 Dank an Esteban

Durchtrieb aus der Warze bei Coryphantha macromeris

Mittwoch, 2. Juli 2008 Kakteen & andere Sukkulenten

Diese Pflanzen haben ihr Verbreitungsgebiet in Mexiko (Querétaro, Jalisco, Zacatecas, San Luis Potosí sowie Guanajuato) und wurde seit Menschengedenken ethnobotanisch (u.a. als Peyote-Ersatz) genutzt.



Coryphantha macromeris SB 841 , Eddy Co., New Mexico


bei der Durchsicht entdeckten wir diese merkwürdige Sprossform

- wir kultivieren die Pflanze an einem vollsonnigem, luftigem und warmen Stand
- diese Gattung ist etwas nässeemfindlich, deshalb nur selten gießen und den Wurzelhals trocken halten >am besten erreicht man dies, wenn die oberste Schicht z.B aus Bimskies oder Blähschiefer besteht. Wir verwenden eine stark mineralische Kakteenerde.
- während der Blütezeit etwas mehr Feuchtigkeit geben, damit ein steckenbleiben der Knospen verhindert wird
- Im Hochsommer eine kurze Trockenruhe gewähren.
- Von November bis März halten wir sie bei Winterruhe 0-12°C, in der die Pflanzen in trockener Erde stehen.
- die Pflanzen dieser Gattung sind wirklich sehr empfehlenswert für eine Kultur in einem Frühbeet oder sehr hellem Gewächshaus.

Von Selbstversuchen mit diesen Pflanzen raten wir ohne fachkundige Anleitung an dieser Stelle ausdrücklich ab.


Sukkulentarium Muthandi -Abteilung Ethobotanik-
Prof.bio.bass(fung)V.Muthandi

Lophophora williamsii Ramos Arizpe, Coahuila

Mittwoch, 11. Juni 2008

Unsere Neuzugänge (wir berichteten) haben heute das erste mal bei uns geblüht, und das synchron!



...sie haben es unerwartet hart getrieben (man beachte zudem die innigen Liebkosungen der beiden Vierkanttopfränder)....


Unsere Grüsse heute gehen an die Lophophora-Freunde dieses Planeten!
-Lophophoroidarium Muthandi-