Ariocarpus kotschoubeyanus fa. monstrosa - Pfropfung in Blüte

Montag, 3. November 2008 Gärtnerwissenschaft

Aus einer Pfropfséance am 20/09/07 ab 07:50 mit dem geschätzten Kollegen R.F. ging u.a. diese Pflanze hervor. Diese Kultivare haben sich bisher auf der Myrtillocactus-geometrizans-Unterlage prächtig entwickelt. Heute der erste Tag in Blüte:


klickt ins Bild für mehr Details zu diesem Ariocarpus



Kommende Saison wird diese Form hier gebührend weitervermehrt.

+Grüsse auch an Nürnbergs "Lichtgestalt" H.E., in dessen Sammlung die Mutterpflanze steht.
-Sukkulentarium Muthandi-


Imkerei Muthandi

Freitag, 12. September 2008 Neo-Fränkischer Schamanismus

Seit langem haben wir eine kleine Imkerei in Planung, nie kam jedoch der entscheidende Zeitpunkt. Heute fiel dem Professor ein Glas unseres Lieblingshonigs von Doc Rankenstein herunter und das hat dann erstmal nicht soviel Spass bereitet, das mit den klebrigen Scherben...doch als sich diese Masse auf dem Boden bewegte erschienen auf einmal Sphärische Klänge (harfenartig) und aus der Mitte des Aufpralls stiegen klebrige Schwaden auf, die sich zu phallischen Strukturen zu verdichten schienen. Nachdem zu den Harfenklängen dumpfes Trommeln kleine Blasenköpfe im Inneren des Kegels heraufbeschworen fand der Professor einige Verzückung an dem sich darbietenden Spektakel. Vielerlei Sprechchöre liessen letztendlich das Lied von der ewigen Imkerei erklingen, ein honiggelber Strahl erschien von oben und da wurde das imker-ZEICHEN dem Professor deutlich...
Nachdem die Erscheinung verklang und sich der Nebel verzogen hatte lag eine kleine Schriftrolle inmitten der klebrigen Masse.

Die ersten Bienenkästen installieren wir auf unseren dachbegrünten Dachflächen.

Hochbeetbau IV - Phase 2

Donnerstag, 10. Juli 2008 Gärtnerwissenschaft

Heute ging es weiter mit dem Bau des 4.Hochbeetes.



die Trockenmauern werden innerhalb des Walls mit Lehmbatzen versehen. Wenn Wasser in die Strukturen einsickert drückt es das Lehm(-Sand-)Gemisch weiter an die Wurzeln der gegenüberliegenden Sukkulenten, was einen nachdüngenden sowie stabilisierenden Effekt bewirkt.

Treppenelement


Mauerdetail


jeder Stein findet seinen Platz, man muss nur "einen Lauf haben", dann legen sie sich wie von Selbst


in Phase 3 wird geschnetzelter Biomüll 0,5m unter der eigentichen Erdoberfläche eingebracht und mit effektiven Mikroorganismen geimpft. Anschliessend wird Humus aufgebracht (Phase 4) und dieser dann mit Baldrianblütenextrakt aktiviert. In Phase 5 folgt die sukkulente Bepflanzung der Trockenmauer.

Die AufBauarbeiten werden nur durch kurze Séancen bei div. Kaktusys unterbrochen.

Umfragen des Sukkulentarium Muthandi

Dienstag, 26. Februar 2008 DadaDuB

Bitte beachtet unsere Umfragen im Professor bio.bass(fung)V.Muthandi`s UNderground-O. Die Auswertung der letzten Umfrage dauert an.
Alles Weitere im Institut für nebulöse Studien.

Prof.bio.bass(wlogg)V.Muthandi
Sukkulentarium Muthandi

Immelnder Hirsch

Montag, 3. September 2007 DadaDuB


SmaLL Bimbé
Eskmull bébè
MikrokomposmUs!

Axolotloider Laich â?? Verfainerung der Anzuchtmethoden!

Mittwoch, 7. Februar 2007 AQuariZzzzmus

Die baiden blaiben dran und so wurde wider kräftig abgelaicht, allerdings etwas weniger als bisher. Lotta I. schwimmt seit ainer Stunde völligst angeturnt im Becken auf und nieder, hin und her! Ihr König liegt völligst entspannt in der Axo-Lounge.
Diesmal teilen wir den Laich auf verschiedene Becken und probieren unterschiedliches Mikro-Lebendfutter. Ansonsten schickt mir bitte fleissig Tips&Tricks zur Aufzucht....Was meint Ihr, die Methode wird noch optimiert.

Sukkulentarium - Schatzkästoide Sommerpause

Montag, 19. Juni 2006

da unsere Kakteensammlung in diesen Sommertagen verstärkte Aufmerksamkeit erfordert, gehen wir hier im Schatzkästlein auf Sommerpause und verabschieden unz mit dieser Blüte:





Coryphantha salm-dyckiana
(Scheer ex Salm-Dyck) Britton & Rose.

Die Sommerpause dauert bis zum 04/10/06

Es grüsst bis dahin das komplette Sukkulentarium Muthandi