The Cactus Explorers Club Journal

Montag, 23. September 2013 Gärtnerwissenschaft

Issues of the free journal Cactus Explorer can be downloaded here: Hier gibt es ein lesenswertes kostenloses Kaktus-Online-Magazin

Kakteenlink des Tages

Mittwoch, 21. November 2007

Hier bei Mr.George geht es in die Pfründe unserer feuchten Träume ...

Pikiert III - Coryphantha glanduligera

Donnerstag, 12. Juli 2007 Kakteen & andere Sukkulenten

Frisch



Coryphantha glanduligera Lem.

Tags für diesen Artikel: , , ,

Empfehlenswerte Kakteen und andere Sukkulenten - Mammilaria formosa

Montag, 6. Februar 2006 Kakteen & andere Sukkulenten




Mammilaria formosa Galeotti ex Scheidw.

Beschreibung:
Einzeln, später sprossend, kugelig bis gestreckt, mit Milchsaft. Axillen wollig. Randstacheln 20-25, wei�, Mittelstacheln 4-6, fleischfarben, mit schwarzen Spitzen, Blüten purpurrosa mit hellen Rändern, bis 1,5cm lang und breit, Samen hellbraun

Vorkommen:
Mexico: Coahuila, Nuevo Leon, Zacatecas, San Luis Potosi, Tamaulipas


Exemplare im Sukkulentarium:
- 22 Stk. in der Anzuchtsphase seit 13.01.06


Kultur:
Für die Kultur eignet sich ein gut durchlässiges, mineralisches Substrat. Die �berwinterung erfolgt trocken, hell und kühl bei 2-10°C. Mit Beginn der warmen Wachstumsperiode gut giessen. Wichtig sind frische Luft und ein sonniger Stand. Leichte Düngung mit handelsüblichen Kakteendüngern wärend der Vegetationsperiode. Die Vermehrung erfolgt durch Samen oder seitl. Abtrennen von Sprossen.


am Standort

Literaturhinweise:
- Hernandez, Gomez-Hinostrosa, Goettsch: Checklist of Cihuahuan Desert Cactaceae (2004)
- KuaS 03/2002 S.57ff â??Die Kakteen des Biosphärenreservates Huiricutaâ??
- Götz & Gröner(2000):Kakteen; S.215
- http://www.mammillarias.net/gallery/mammillaria_species.php?searchstring=formosa%20ssp%20formosa&lg=uk (Standortbild)

Es grüsst das Züchterstudio!






Empfehlenswerte Kakteen und andere Sukkulenten - Coryphantha glanduligera

Donnerstag, 26. Januar 2006 Kakteen & andere Sukkulenten




Coryphantha glanduligera (Otto ex. A. Dietr.)Lem.


Synonym:
- C. schwartziana Böd.

Beschreibung:
Etwa 8 cm hohe, längl. eiförmige Körper, Randstacheln bis 20, fast wei�, bis 0,9cm lang. Mittelstachel, falls vorhanden, dunkler, gerade. Blüten gelb

Vorkommen:
Mexico: San Luis Potosi, Guanajuato, Nuevo Leon, Durango, Tamaulipas, Zacatecas




am Standort Nuevo Leon

Kultur:
Für die Kultur eignet sich ein gut durchlässiges, mineralisches Substrat. Die �berwinterung erfolgt trocken, hell und kühl bei 2-10°C. Mit Beginn der warmen Wachstumsperiode gut giessen, im Hochsommer wird eine Gie�pause von etwa 4 Wochen empfohlen. Wichtig sind frische Luft und ein sonniger Stand.Leichte Düngung mit handelsüblichen Kakteendüngern wärend der Vegetationsperiode. Die Vermehrung erfolgt durch Samen.

Exemplare im Sukkulentarium:
-100 Korn




Aussaat 13.01.2006

Besonderheiten:
Diese umgekehrt eiförmig bis kurz-keilenförmig wachsende Art aus dem Südwesten des mexikanischen Bundesstaates Nuevo Léon und den angrenzenden Randgebieten von San Luis Potosí, Coahuila und Tamaulipas ist den meisten unter dem Namen Coryphantha bergeriana Bödeker 1929 viel besser bekannt.Es muss jedoch der viel ältere Name glanduligera als gültig angenommen werden. Die Art wirkt durch die 4 unregelmässig vorstehenden Mitteldornen viel wirrer als die kugelige C.echinoidea. Sie ist auch in Kultur ein sehr dankbarer Blüher und bringt oft gleich mehrere gelbe Blüten von 7 cm Durchmesser hervor.

Literaturhinweise:
- KuaS 03/2002 S.57ff â??Die Kakteen des Biosphärenreservates Huiricutaâ??
- Götz & Gröner(2000):Kakteen; S.142
- http://mypage.bluewin.ch/retodicht/glandart.htm (Standortbild)
- Reto F. Dicht, Adrian D. Lüthy : Coryphantha.Kakteen aus Nordamerika

Grüsse aus dem Gewächshaus!