Neuzugänge > Sclerocactus uncinatus DJF615

Donnerstag, 20. Dezember 2007 Wirikuta

Hier Im Sukkulentarium hat sich unsere Sclerocactus -Abteilung geringfügig um 3 zusätzliche Exemplare erweitert:



Sclerocactus uncinatus DJF615 Catorce, SLP, flabby stem, black flowers [KH]


Da die Pflanzen getopft hier ankamen, haben wir sie erst einmal von allem Substrat befreit und in unsere Quarantäne-Station zur Beobachtung aufgenommen. Interessante Begleitflora!

- Ihr Sclerocactus-Team -
Sukkulentarium Muthandi
Prof.bio.bass(fung)V.Muthand

Kakteenaussaatsentsagung

Mittwoch, 28. November 2007

Die Novemberaussaat fällt dieses Jahr heuer aus. Der November war diesen Monat zu kurz....


Gewächshaustemperaturen

Montag, 12. November 2007 Gärtnerwissenschaft

Nun kommen die Temperaturen auch tagsüber in unserem Gewächshaus kaum mehr über die 10°C-Marke hinaus. Es blüht noch tapfer ein Ariocarpus scapharostroides aber ansonsten kehrt Stillstand und Ruhe ein. Viele Nordmexikaner sind bereits deutlich geschrumpft, besonders die Gattung Lophophora verliert um diese Zeit bei uns in Kultur etwa ein Drittel ihres Gesamtgewichtes. Der Oktober hatte hoffentlich genug Sonnenstunden, um alle Kulturgefässe schön auszutrocknen!




Uns kommt das Ganze sehr entgegen, da nun die nächste Aussaat (im Keller unter Laborbedingungen) in Ruhe vorbereitet werden kann...

- SUKKULENTARIUM MUTHANDI -

Sukkulentensamen aus Lavaderos, Wirikuta (5)

Mittwoch, 31. Oktober 2007 Wirikuta

Die Sukkulenten aus Lavaderos, Wirikuta (wir berichteten) zeigen nun im Neutrieb etwas Knospenartiges:






... zudem hat die feine Bewollung in den Blattachseln stark zugenommen

Mammillaria hernandezii

Dienstag, 30. Oktober 2007

Diese Art bezauberte uns sonst eher im Dezember mit ihrem Blütenflash:



Mammillaria hernandezii Glass & R. C. Foster



Beobachtungen in Kultur: Mammillariensämlinge

Freitag, 19. Oktober 2007 Gärtnerwissenschaft


Das folgende Beispiel führt dem Züchter vor Augen, wie deutlich sich schon geringe Unterschiede in der Kultur bemerkbar machen. Die Aufnahme zeigt M. sempervivi Sämlinge, die (diese Vegetationsperiode) hell aber nicht vollsonnig aufgestellt waren:




gleichaltrige Sämlinge (Aussaat 07/06) unter vollsonnigen Bedingungen


Mutterpflanze


Damit wollen wir nicht sagen, da� sämtliche Sämlinge in Prallsonne gehalten werden sollten, schnell sind Verbrennungen mit Totalausfall die Folge. Der Züchter muss nur genau wissen wann er die Schattiervorrichtungen minimiert. Das ist die eigentliche Kunst bei der Sache. Nicht das Substrat, noch die Düngersorte...Wir sind nach wie vor der Meinung, da� nur genaueste regelmässige Beobachtung sowie eine umfangreiche Dokumentation der Kulturmethodik zur Verfeinerung der Kulturbedigungen führen kann...

Neolloydia conoidea

Mittwoch, 19. September 2007

Neolloydia conoidea (DC) B. & R
ist an vielen Turbinicarpusstandorten vertreten. Donati&Zanovello nennen diese Species sogar in Ihren Bestimmungstabellen als Indikatorpflanze für bestimmte Standorte spezieller Turbinicarpen. Unsere geliebten Tu. valdezianus (Möll.) Glass&Foster kommen z.B. MIT N. conoidea vor, wärend Tu. horripilus var. wrobelianus (Nitzschke and Anaya Montes) Donati et Zanovello stat. nov (und auch Rapicactus beguinii ssp. hintoniorum (Hofer) Lüthy) dieser FERN bleibt...
Grund genug für uns hier im Sukkulentarium einige Testreihen auszusähen um evtl. Konvergenzen erkennen zu können [...]




eineinhalbjährige Sämlinge [GK]




in Blüte auf der 8.Bayernbörse...

Interessant wäre dazu im Vergleich einmal die Form "matehualensis" wachsen zu sehen...