Mexico-2011 - Rio Verde

Mittwoch, 9. November 2011 Expedition

Am 09.11.11 suchten wir vormittags erfolglos Turbinicarpus lophophoroides im El Rosario-Areal,
anschliessend stellten wir entsetzt fest das ein Turbinicarpus schmiedickeanus ssp. rioverdensis-Standort Bauarbeiten zum Opfer gefallen ist...




wir erfreuten uns noch kurz an schönen Exemplaren Mammillaria dumetorum sowie Coryphantha delicata...


...und weiter gings zu ergiebigen Turbinicarpus lophophoroides-Standorten östlich Rio Verde:




Am Spätnachmittag haben wir uns in der Media Luna bei N 21° 51.650 W 100° 01.650 dann noch etwas erfrischt,
Eine Warmwasserquelle mit herrlicher Unterwasser Flora- und Fauna.




Abends im Hotel besprachen wir die Route des folgenden Reisetages, es sollte über Turbinicarpus bonatzii-Standorte nach Cerritos gehen.

Modifikation unserer mineralischen Substratformel

Sonntag, 15. Februar 2009 Gärtnerwissenschaft

Da es wieder an die Umtopfarbeiten vor der neuen Vegetationsperiode geht, sind wir am verfeinern unserer mineralischen Substratformel. Glücklichen Umständen verdanken wir daß uns Bloggerkollege Schmerles bei seinem Besuch der AVA-Ausstellung einen grossen Eimer Felsenkies zukommen liess. Diesen mischen wir nun dieses Jahr unter unser frisches mineralisches Substrat. Somit ergibt sich folgende Formel:

- 100 Liter Seramis®
- 40 L Bims
- 12,5 L Vermiculit (fein)
- 12,5 L Vermiculit (grob)
- 25 L Perlite
- 50 L Löss (50% Thüringer - 50% Kaiserstuhl-Löss)
- 15 L Quarzssand (mittelfein)
- 15 L Quarzssand (fein)
- 5 L Kieselgur (Körnung 3-fein)
- 2 L Kieselgur (Körnung 6-grob)
- 5 L Ellinger Mutterboden, (steril/gesiebt)
- 17,5 L Riesel 4-8
- 7,5 L gebrochener Blähton (mittelfein)
- 7,5 L gebrochener Blähton (fein)
- 15 L Schmerles-Felsenkies


der Felsen-Kies




Sukkulentarium Muthandi
- Abteilung Substratprüfung (ASP) -

Mammillaria-Blüte des Monats

Sonntag, 22. Juni 2008




Mammillaria alamensis R.T.Craig in Kultur [RF]


Neolloydia conoidea

Mittwoch, 19. September 2007

Neolloydia conoidea (DC) B. & R
ist an vielen Turbinicarpusstandorten vertreten. Donati&Zanovello nennen diese Species sogar in Ihren Bestimmungstabellen als Indikatorpflanze für bestimmte Standorte spezieller Turbinicarpen. Unsere geliebten Tu. valdezianus (Möll.) Glass&Foster kommen z.B. MIT N. conoidea vor, wärend Tu. horripilus var. wrobelianus (Nitzschke and Anaya Montes) Donati et Zanovello stat. nov (und auch Rapicactus beguinii ssp. hintoniorum (Hofer) Lüthy) dieser FERN bleibt...
Grund genug für uns hier im Sukkulentarium einige Testreihen auszusähen um evtl. Konvergenzen erkennen zu können [...]




eineinhalbjährige Sämlinge [GK]




in Blüte auf der 8.Bayernbörse...

Interessant wäre dazu im Vergleich einmal die Form "matehualensis" wachsen zu sehen...