Lophophora fricii, El Amparo in Blüte

Donnerstag, 1. Juli 2010

In diesen Tagen blüht Lophophora fricii, El Amparo- hier eine Sämlingspfropfung auf Myrtillocactus geometrizans vom 1. August 2007:











zum Vergleich Lophophora fricii, Viesca (wurzelechte Kulturpflanze, mit Frucht)





Die Blütenbilder der fricii-Formen aus Sierra Zavaleta, Sierra de Parras und La Pa erscheinen hier an dieser Stelle. Wir bitten um etwas Geduld da diese Formen in Kultur hier wurzelecht aus innerhalb der EU vermehrten Samen herangezogen werden.

Sukkulentarium Muthandi,
- Abt. Anzucht-


Alternatives Kohlendioxiddüngekonzept im Kakteen & Sukkulentenanzuchtsbereich

Donnerstag, 25. Februar 2010 Gärtnerwissenschaft

Aufgrund überaus positiver Erfahrungen im Bereich Aquaristik haben wir nun ein CO2-Düngeset für die Kakteenanzucht entwickelt.
Zur Verwendung kommt dabei wie immer das CO2-Erzeugung-per-Hefegärung-System von O.Deters.
Zum Start haben wir 4 Liter Gährflüssigkeit angesetzt (>1Kg Zucker + 1 Päckchen Frischefe).



Die Gährbehälter


Ventile verteilen das Gas auf unterschiedliche Aussaatschalen.

Oben an den Leuchten sind die Diffusoren angebracht. Von hier aus strömt das Kohlendioxid auf die Sämlinge - Hier werden Yucca-Sämlinge begast

aus Gas-Formeln

Das Gas kann auch bequem steuerbar direkt über die Anzuchthaube eingeleitet werden (blauer Schlauch), in diesem Fall Epiphythenstecklinge (Rhipsalis, Selenicereus, Schlumbergera etc.)





Paralell laufen hier Testreihen ohne dieses Gas-Düngesystem. Über beobachtete Unterschiede beim Kulturverlauf berichten wir wie gewohnt hier an dieser Stelle in unregelmässigem Abstand.
Wir verwenden diese Zusatzdüngung erst ab ca. der 6. Woche nach der Aussaat, d.h. wenn die erste Abtrocknung des Substrats stattgefunden hat. Diese leiten wir immer mit der jeweils ersten Dornenbildung ein.
Zusätlich nebeln wir abendlich Schachtelhalmestrakt (1%-Lösung) und alle 8 Tage Wuxal® als zusätziche Blattdüngung (auch 1%-Nebellösung).

Als die Installation abgeschlossen war und die Gährung einsetzte (gegen 13:00) kam überraschend mit der Post frischer Samen von unserem Kakteenfreund Herrn Kauderwelsch/Mexico-City! Besten Dank und Grüsse! Wir haben es noch fertiggebracht alle 28 Sorten vor 21:00 Uhr auszusähen und freuen uns besonders über die vielen interessanten Stenocactus-Standortformen!! Zum Thema Herkunft des Saatgutes dürfen Sie hier im Weblog gerne einmal wieder berichten, Herr Kauderwelsch!





[Zwischendurch wurde es es sogar mal wieder nötig Anzuchtsubstrat nachzumischen, hier geht unser Gruss&Dank an Wernie`s-Cactus-Garden der wieder einmal einen Grossteil der Substratzuschläge im Rother Baustoffhandel besorgt hat.]
Die nächste Kakteen-Aussaat findet hier Vormittags am 05.März 2010 statt.

Viva México!

Trockenruhevorbereitungen

Dienstag, 30. September 2008 Gärtnerwissenschaft

Die Gewächshaustage dieser Zeit verbringen wir mit diversen Einwinterungsarbeiten. Sämtliche Kulturpflanzen müssen auf versteckte Schädlinge überprüft werden und alte Blüten- bzw. Fruchtreste werden entfernt. Dies beugt dann meist kostengünstig sämtlichem Gegammel in der Ruhezeit vor. Auf der To-Do-Liste steht auch noch:
- Heizungscheck
- Substrate für die kommende Saison mischen
(+Aktivierung mit Mikroorganismen)
- Gewächshausgrundreinigung
- "Kalte Ecken" isolieren
- Wasserdichtigkeitsprüfung mit dem Brauseschlauch
- Sukk`EmlundHmeditation

-> sobald dies alles vollbracht ist hat man gut 6 herrlich-lange Monate nichts mehr zu tun im Gewächshaus (ausser stichpunktartige Schädlingskontrollen, welche ebenso genussvollst gestaltet werden können...). -Und das ist doch schon immer eine der wesentlichen Pluspunkte dieser ganzen Angelegenheit gewesen!

-Abteilung Kontrollwesen-
Sukkulentarium Muthandi

Lophophora - Dauerflash 2

Dienstag, 17. Juni 2008

Kenner des Fachs sollten sich die heute aktualisierte Seite des Meisters mal etwas genauer ansehen (z.Bsp. "Texas"). Sämtliche Aktivitäten sind aus diesem Grunde hier im Sukkulentarium bis auf Weiteres zwangsweise eingestellt...

-Sukkulentarium Muthandi-

Lophophora williamsii Ramos Arizpe, Coahuila

Mittwoch, 11. Juni 2008

Unsere Neuzugänge (wir berichteten) haben heute das erste mal bei uns geblüht, und das synchron!



...sie haben es unerwartet hart getrieben (man beachte zudem die innigen Liebkosungen der beiden Vierkanttopfränder)....


Unsere Grüsse heute gehen an die Lophophora-Freunde dieses Planeten!
-Lophophoroidarium Muthandi-

Pfropfvorkommnisse (Teil 7)

Freitag, 23. Mai 2008 Gärtnerwissenschaft

Heute gegen 16:30 gepfropft:

- Echinomastus mariposensis [RF]
- Turbinicarpus spec. weisse Dornen Pfl. 1,2,3

> je 2 Sämlinge auf Pereskiopsis = 8 Pfropfungen

-Pfropfstudio Muthandi-

Lophophora diffusa - Vermehrungen

Dienstag, 13. Mai 2008 Gärtnerwissenschaft

Hier seht ihr das Prinzip der sicheren wurzelechten Vermehrung am Beispiel L. diffusa.



die Mutterpflanze in Blüte


wichtig dabei sind immer ein paar "Sicherheitskopien", hier die beiden oberen Pfropfungen auf Pereskiopsis. Links unten die wurzelechten Nachzuchten, rechts unten die Mutterpflanze. Alle diese Nachzuchten sind am selben Tag ausgesät.

Wir empfehlen dieses Verfahren für alle Lophophora-Arten.
-Sukkulentarium Muthandi-