Mexico-2011 - Von Cerritos nach Matehuala (Teil 1: Nuñez)

Samstag, 12. November 2011 Expedition

Am 12.11.2011 legten wir den ersten Stopp bei Nuñez ein, wir hatten vor den Vormittag an Ariocarpus bravoanus - Standorten zu verbringen. Wir parkierten etwas abseits der Mex57. Gleich kam ein ortsansässiger Farmer und sagte ziemlich barsch wir sollten hier auf keinen Fall Pflanzen, v.a. "Peyote" entnehmen, das käme hier öfters vor. Erst als wir ihm unsere Kameras zeigten und versicherten das wir nichts mitnehmen liess er uns den kleinen Feldweg passieren.



Luftlinie waren es von unserem Parkplatz aus etwa 850m aber wir wurden wieder einmal durch die Begleitvegetation in dieser herrlichen Gegend gehörig aufgehalten. Es zeigten sich gedrungene Astrophytum myriostigma, wild bedornte Echinofossulocacteen, viele Polster Mammillaria formosa, Neolloydia conoidea, Echinocereus pentalophus, E. enneacanthus, und dieses fette Exemplar
Echinocereus pectinatus:




Ferocactus hamatacanthus var. hamatacanthus


Lophophora williamsii
sowie Glandulicactus uncinatus, Coryphantha parkeri, Coryphantha pectinata,
Ferocactus pilosus, Echinocatus platyacanthus usw.

Erst nach längerer Suche zu viert gelang es J.C. einen adulten Ariocarpus bravoanus zu finden. Nach einer Weile zeigten sich geschätzt 200 Exemplare in sehr gutem Zustand. An einigen Pflanzen waren noch vertrocknete Blütenreste, auch reife Früchte zu beobachten.














zusammen mit Thelocactus hexaedrophorus:


An Stellen mit starker Erosion in den kleinen Hügeltälern zeigte sich sehr gut die Bodenstruktur.

mit einem dicken Grinsen im Kakteenliebhabergesicht traten wir den Rückzug an.


Vor dem nächsten Halt an der Huizache-Kreuzung zeigte uns noch ein Einheimischer stolz die frischen Klapperschlangen die es bei ihm heute zum Mittagessen gibt... Hier in der Gegend gäbe es sehr viele davon...



Nach diesem Erfolg ging die Fahrt weiter über die Mex57 immer weiter nördlich zur Huizache-Kreuzung.

Aussaatkontrolle (Schale 2/2 nach 13 Tagen)

Montag, 8. Dezember 2008


Von Ausaat 25/11/08

Aussaatkontrolle (Schale 1/2 nach 12 Tagen)

Sonntag, 7. Dezember 2008

Die Kakteen - Aussaat vom 25/11/08 steht nun aktuell erstmals zur Kontrolle als Diashow bereit. Hier SCHALE 1/2 (Turbinicarpus):


Von Aussaatexzesse


(klickt zur Kontrolle in das Bild, dann weiter mit dem Pfeil "->"darüber!)

Die Aufnahmen entstanden gestern Abend.
Grüsse an die Kakteenfreunde!
-Euer Anzuchtslabor Muthandi-

Ariocarpus kotschoubeyanus fa. monstrosa - Pfropfung in Blüte

Montag, 3. November 2008 Gärtnerwissenschaft

Aus einer Pfropfséance am 20/09/07 ab 07:50 mit dem geschätzten Kollegen R.F. ging u.a. diese Pflanze hervor. Diese Kultivare haben sich bisher auf der Myrtillocactus-geometrizans-Unterlage prächtig entwickelt. Heute der erste Tag in Blüte:


klickt ins Bild für mehr Details zu diesem Ariocarpus



Kommende Saison wird diese Form hier gebührend weitervermehrt.

+Grüsse auch an Nürnbergs "Lichtgestalt" H.E., in dessen Sammlung die Mutterpflanze steht.
-Sukkulentarium Muthandi-


Strammes Sämlingswachstum am Bsp. Ariocarpus retusus Part II

Donnerstag, 18. September 2008 Kakteen & andere Sukkulenten

Der Vollständigkeit halber zeigen wir hier und heute den Wuchsverlauf einer sensationellen Ariocarpus-Aussaat. Da wurde wohl ein kosmisch günstiger Aussaatzeitpunkt erwischt:



aus: Ariocarpus

Sämlinge Ariocarpus retusus "rote Blüte" [HE] Samenernte: 02/05/07 Aussaat: 27/02/08



Sukkulentarium Muthandi
-Abteilung Anzucht-
Prof.bio.bass(zuck)V.Muthandi

Fouquieria diguetti, Hermosillo, Sonora

Sonntag, 20. Juli 2008 Gärtnerwissenschaft

Wir berichteten an dieser Stelle schon öfters über die Anzucht von Fouquieria diguetti. Gestern wurden die Pflanzen der Aussaat 26/03/08 erstmalig pikiert:




vor der Pikage


erste Dornenbildung deutlich erkennbar


es zeigte sich ein festes Wurzelwerk




Die Pflanzen wurden wieder in eine reine mineralische Substratmischung gesetzt und etwa 5 Stunden danach kräftig angegossen.

Hl. Leuchtenbergia

Samstag, 19. Juli 2008 Neo-Fränkischer Schamanismus

Wir feiern heute wie jedes Jahr das Aufblühen der Ersten Leuchtenbergia im Sukkulentarium:




Leuchtenbergia principis Hook.


Wir verehren diese Pflanze aus religiösen Gründen.