Wurzelbildung bei Welwitschia mirabilis

SPALTOIDES

Afrikanische Sukkulenten sind jetzt nicht unser Hauptthema, jedoch gibt es einige Arten die in keiner Sammlung fehlen dürfen.
Dazu gehört neben Euphorbia obesa, Haworthia truncata und Pelargonium tetragonum sicherlich auch das lebende Fossil Welwitschia mirabilis. Hier 3 Bilder der letzten Welwitschia mirabilis-Umtopfaktion bei Ronaldos d. l. F. . Die Pflanzen stand über 4 Jahre im Rübenwurzlertopf.



Das sind die Pflanzen um die es sich dreht


ausgeprägtes Wurzelsystem, man beachte die feinen Faserwurzeln

Album: Welwitschia mirabilis

Unten in die Töpfe wurde je eine Kunststoffplatte gelegt um die nächste Umtopfaktion möglichst wurzelschonend zu gestalten. Bei der Kultur unter Glas kommt eine rein mineralische Substratmischung mit Bokashi-Impfung zu Einsatz. Gedüngt wird mit Wuxal®.


Nun warten wir geduldig ab bis es die nächste Topfgrösse sprengt.
Wir Danken Herrn Ronaldos d. l. F. fürs Überlassen des Bildmaterials

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

  1. dr.rankenstein schreibt:

    klasse bericht da werde ich neidisch! und es darf natürlich auch pelargonium gibbosum nicht fehlen.

  2. davissi schreibt:

    Haben die Pflanzen schonmal geblüht?

  3. Prof.bio bass(fung)V.Muthandi schreibt:

    Hi davissi, schön-Dein Interesse.
    Nein, diese Pflanzen haben hier bei uns leider noch nicht geblüht. Wenn Du Interesse daran hast dann biete ich Dir im Kommenden Jahr eine Sammelbestellung Welwitschia an.
    Beste Grüsse


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA