Nistkasten-Kombination Performance

Neo-Fränkischer Schamanismus

Wie letzten November angekündigt berichten wir hier in loser Reihenfolge über diverse in unserer Werkstatt entstandene Nützlingskästen.
Bei dem hier vorgestellten Objekt (18,5cm x 18,5 cm x 65,5 cm) handelt es sich um eine Kombination interessanter sowie nützlicher Tierarten:



unter dem Dach findet sich Platz für höhlenbrütende Vögel. Eine ø3cm-Bohrung mittig im Boden der Bruthöhle stellt eine direkte Verbindung zum Mittelteil her.


Der Mittelteil ist herausnehmbar und soll einmal Florfliegen beherbergen.

Aus Muthandi`s Photoalbum: Florfliegensysteme

Im unteren Bereich befindet sich ein klassisches Wildbienenabteil in den Holzarten Eiche, Birke und Blutpflaume sowie Schilf- und Bambushalmen.


Das System ist so angelegt das sich der Mittelteil der Nützlingslage nach flexibel auswechseln lässt. Wir haben einige Wechselkästen in identischer Grösse angefertigt, z.T. mit unterschiedlichen Materialien befüllt (Lehm/Eichenrinde/Kapok/Stroh/Laub etc.)
Der Kasten wurde pünktlich zum Frühlingsanfang in 1,25m Höhe/südliche Ausrichtung aufgehängt.

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA