Astrophytum myriostigma - Formen (>Aussaat 09/03/07)

Kakteen & andere Sukkulenten

Die Gattung Astrophytum gehört nicht unbedingt zu dem Hauptsammelgebiet des Sukkulentariums Muthandi. Eher zur Unterhaltung fand am 09/03/07 eine Aussaat zum Thema: "Der Astrophytum myriostigma - Komplex im nordmexikanischen Bundesstaat San Luis Potosí" statt. Zu diesem Zwecke haben wir u.a. die "Bischofsmützen" von einem DKG-Mitglied aus Marktl am Inn [EK] besellt. Somit konnte päpstliche Vibration miteinbezogen werden, was gerade bei den Myriostigmen "Bischofsmützen" von Vorteil ist. Hier einige der Ergebnisse dieser Pflanzen, die in 5 Tagen Keimgeburtztag haben:



Astrophytum myriostigma v. nudum SLP




Astrophytum myriostigma v. nudum SLP




Astrophytum myriostigma f. quadricostata




Astrophytum myriostigma nuda f. quadricostata


Ergebnis der Forschungsstudie:
Astrophyten geben aufgrund ihrer herrlichen genetischen Variabilität stets ein äußerst interessantes Unterhaltungsprogramm ab!

Prof.bio.bass(astr.)V.Muthandi
Sukkulentarium Muthandi


Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

  1. hr.gross schreibt:

    Ohh, die oben in dem Töpfchen sind sehr schön! Können Sie einem auch davon Samentütchen befüllen?

  2. prof.muthandi schreibt:

    ...bitte haben Sie noch drei jahre Geduld, wir reservieren Ihnen jedoch gerne schon jetzt ein Tütchen aus der ersten Samenernte!...

  3. prof.muthandi schreibt:

    ...was sind schon 3 jahre!??...-aber wir geben Ihnen auch gerne welche von denen ab sobald diese sich etwas mehr Speck angefressen haben...

  4. hr.gross schreibt:

    Feinzifein! Dankeschön!
    Übergabe beim nächsten Frankenbloggertreffen, bei dem Sie dann ja können?! einschüchternd gucken

  5. prof.muthandi schreibt:

    ...mit mir Termine auszumachen ist seit jeher ein ausserordentlich diffiziles Unterfangen...

  6. dr.rankenstein schreibt:

    ja das stimmt!


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA