Backeberg zu "Anhalonium williamsii"

"...In der Trockenzeit verkriecht er sich, kommt die Vegetation, so guckt er stirnrunzelnd um sich. Geheimnisvoller Handelsartikel, wanderte er schon früh hinauf zu den indianischen Stämmen der Vereinigten Staaten, und überall, wo auf den religiösen Festen die mescals, seine getrockneten Stücke, genossen werden, tobt sich sein Gift, das Mescalin, in fanatischem Rausch aus. Man sieht Töne, hört Farben, schaut sich selbst als geisterhafte Erscheinung"...

Curt Backeberg in "Kakteenjagt"1930, Brehm Verlag, S.77

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

  1. sirn23 schreibt:

    ich bitte um zitat des abschnittes über die "jagd"

    dank dr.r

  2. Prof.bio.bass(fung)V.Muthandi schreibt:

    ...das ganze Buch aus dem ich zitiert habe handelt von der "kakteenjagt", ich laihe es Ihnen gerne einmal aus. Damals (1930) schickten Leute mit Kohlen Sammler in die Habitate um richtig was mitzubringen für Ihre Privatgewäxhäuser!- Säulenkakteenimpörtchen uns so...


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA